Entkalkungstabletten-kaufen 2017-12-04T07:34:08+00:00

ENTKALKUNGSTABLETTEN KAUFEN

BESTSELLER

Entkalkungstabletten die Anwendungsempfehlungen 

Bitte bei Verwendung von Entkalkungstabletten den Instruktionen in der Gebrauchsanweisung deines Gerätes folgen. Nachfolgend sind auch weitere Hinweise auf der Rückseite oder innen liegend der jeweiligen Verpackungen.

Sinnvolle Anwendung der Entkalkungstabletten für Kaffeevollautomaten*

Hin und wieder ist es erforderlich einen Kaffeevollautomaten zu reinigen. Sind die empfohlenen Reinigungstabletten oder Entkalkungstabletten wirklich notwendig? Oft heißt es, dass Essigessenz, Essig oder Zitronensäure viel günstiger sind als Entkalkungstabletten. Hierzu ein Extra Abschnitt weiter unten.

Die Nutzung von Entkalkungstabletten kann durchaus Sinn machen. Es gibt mehrere Möglichkeiten einer Reinigung eines Kaffeevollautomaten. Was das für Auswirkungen auf deine Kaffeemaschine oder deinen Kaffeevollautomaten hat? Das erfährst du gleich. Abschließend kannst du dir selbst ein Bild davon machen, welche Reinigungs- oder Entkalkungsmethoden sinnvoll und empfehlenswert sind.

Warum eine Entkalkung überhaupt notwendig ist

Eine Entkalkung eines Kaffeevollautomaten ist notwendig. Je nach Härtegrad befinden sich  Kalkpartikel oder Kalkablagerungen im Wasser. Diese Kalkpartikel greifen oft die elektronische Teile im Inneren der Maschine an. Betroffen sind die so genannten Heizstäbe oder Heizgeräte der jeweiligen Maschine.

Um  eine Kaffemaschine* oder einen Kaffeevollautomaten* lange haltbar zu machen, muss sie regelmäßig gereinigt werden. Je kalkhaltiger das Wasser, umso öfter muss eine Reinigung gemacht werden. Es erhöht zudem die Lebensdauer der Kaffeemaschine oder des Kaffeevollautomaten. Unter anderem wird auch der Geschmack indirekt beeinflusst.

Kalkhaltiges Wasser in Deutschland

Viele Regionen in Deutschland haben ein sehr kalkhaltiges Wasser. Man spricht hier von einem harten Wasser. Andere wiederum haben ein sehr weiches Wasser mit weniger Kalkpartikeln. Eine Übersicht über den Härtegrad des Wasser in Deutschland findet man beim jeweiligen Versorgungsunternehmen. Alternativ kann man sich online auf www.wasserhaerte.net informieren.

Man kann auch mit stillem Mineralwasser seinen Kaffee zubereiten. Hierbei kann einer Entkalkung des Kaffeevollautomaten vorgebeugt werden. Je nach Wassersorte ist im Mineralwasser mehr oder weniger Kalk enthalten. In der Regel aber weniger als im Leitungswasser. Trotzdem solltest du in regelmäßigen Abständen deinen Kaffeevollautomaten entkalken.

Hinweise zur Wasserhärte

Auskunft über die Wasserhärte gibt das jeweilige Versorgungsunternehmen.

Die Härte des Wassers ist abhängig vom Gehalt der Calcium- und Magnesium-Verbindungen. Sie entsteht, indem Calcium und Magnesium sich mit dem im Wasser gelösten Kohlendioxid verbinden.

  • Bei 0 bis 7 Grad deutscher Härte (dH) Härtebereich I (0 bis 1,3 Millimol Calciumoxid pro Liter) spricht man von weichem Wasser.
  • Bei 14 bis 21 Grad dH Härtebereich III (2,5 bis 3,8 mmol CaO/l) spricht man von harten Wasser.

Der Vorgehensweise der Entkalkung

Die Kaffeevollautomaten Hersteller empfehlen original Entkalkungstabletten. Da sie perfekt auf die jeweiligen Geräte abgestimmt und somit die Lebensdauer erheblich erhöhen. Die Entkalkungstabletten werden in einen gefüllten Wasserbehälter aufgelöst. Anschließend wird per Knopfdruck das Reinigungsprogramm des Kaffeevollautomaten gestartet.

Das Wasser wird erhitzt und durch die Leitungen gegeben. Die betroffenen Stellen werden jetzt vom Kalk befreit. Nach dem Durchgang ist die Kaffeemaschine oder der Kaffeevollautomat wieder einsatzbereit. Der Kaffee kann wieder zubereitet werden. Reinigungstabletten oder Entkalkungstabletten bestehen aus einem speziellen kalklösenden Reinigungsmittel. Enthalten ist zudem eine milde Säure die gründlich reinigt. Bestandteile und Dichtungen werden nicht angegriffen. Weiterhin schützen die Entkalkungstabletten vor Korrosion und halten die Leitungen länger kalkfrei.

Warum keine Zitronensäure zum Entkalken?

Nimmt man zur Entkalkung Essig, Essigessenz oder Zitronensäure, kann diese unter Umständen Dichtungen des Kaffeevollautomaten angreifen. Auch muss eine Reinigung öfter vollzogen werden. Es besteht kein Korrosionsschutz und Antikalkeffekt. Durch das zu starke und saure Mittel werden Leitungen und Teile im inneren der Maschine angeraut. Somit setzen sich die Kalkverschmutzungen viel schneller ab. Die Kaffeemaschine oder der Kaffeevollautomat muss nun in immer kürzer werdenden Abständen gereinigt werden. Dieser Kreislauf verringert die Lebensdauer und bringt die Maschine in kurzer Zeit zum Defekt.

Warum sollten Sie keine reine Zitronensäure (oder Vergleichbare Säuren) verwenden? Reine Zitronensäure wirkt nur mit heißem Wasser ( über 70 Grad) und bildet bei geringerer Temperatur eher einen Schutzfilm auf den Kalkablagerungen, die dann umso schlechter zu lösen sind.

Entkalkungstabletten sind weniger sauer

Es empfiehlt sich die Verwendung von Entkalkungstabletten. Diese werden speziell für Kaffeevollautomaten oder Kaffeemaschinen hergestellt. Sie enthalten genau die Bestandteile die benötigt werden, um die Kaffeemaschine vor Kalk, Korrosion und Dichtungsverschleiß zu schützen. Die Säuren sind exakt für die Kaffeemaschinen abgestimmt. So nimmt die Entkalkung deines Kaffeevollautomaten keinen Schaden. Deshalb empfehlen die Hersteller original Entkalkungstabletten.

Spezielle Entkalkungstabletten für jeden Kaffeemaschinen Hersteller

Auf unserer Seite findest du entsprechend der Hersteller die empfohlenen Entkalkungstabletten. Der Preisunterschied zu den meinst günstigeren nachgemachten Herstellern relativiert sich oft. Eine Reinigung mit den original Entkalkungstabletten für Kaffeevollautomaten muss nicht so oft gemacht werden wie mit nachgemachten. Im Schnitt erfolgt eine Reinigung der Kaffeemaschine bis zu drei mal im Jahr. Durch den Schutz der originalen Entkalkungstabletten wird der Maschine keinen Schaden zugeführt und die Lebensdauer erhöht sich erheblich. Somit weniger Stress und ein längerer Kaffeegenuss.

Ist stilles Wasser ist für Kaffeevollautomaten sinnvoll?

Den Kaffee besonders schmackhaft zuzubereiten? Die Anforderungen eines guten Kaffees sind nicht immer leicht. Nicht nur die Systeme und die Technik der Kaffeemaschinen und Kaffeevollautomaten sind unterschiedlich. Entscheidend ist meist die Qualität der Kaffeebohnen oder das Kaffeepulver. Aber auch Wasser ist ein Hauptbestandteil des Kaffee. Darum muss die Qualität des Wasser stimmen. Denn schnell ist durch eine verkalkte oder dreckige Maschine der gute Geschmack dahin.

In der Regel nutzen die meisten Kaffeetrinker normales Leitungswasser für die Kaffeezubereitung. Doch wie wir wissen ist das Wasser in allen Regionen in Deutschland unterschiedlich. Oft haben die Leitungswasser einen Eigengeschmack. Dieser kann sich durchaus auf den Geschmack vom Kaffee übergehen. Das volle Aroma geht somit verloren.

Was ist gutes Wasser für den Kaffee?

Gutes Wasser sollte gesund sein und idealerweise das Aroma des Kaffee unterstreichen. Fakt ist, dass kalkhaltiges Wasser den Kaffee schal, abgestanden oder gar bitter macht. Ideal ist ein stilles Mineralwasser oder ein Wasserfilter. Du  kannst es ja mal testen. Nimm statt normalen Leitungswasser einfach mal stilles Mineralwasser. Abhängig vom Leitungswasser, kann es möglich sein, dass dein Kaffee nun das volle Aroma entfaltet. Das pure Geschmackserlebnis!

blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis